Genf – im französischsprachigen Teil der Schweiz

Die politische Gemeinde Genf liegt im französischsprachigen Teil der Schweiz und beheimatet 191.551 Einwohner. Sie liegt am Südzipfel der Schweizer Romandie am Ausfluss Rhone des Genfer Sees. Genf ist die zweitgrößte Stadt in der Schweiz nach Zürich und politisch von großer Bedeutung. Die Stadt rundum Genf ist der internationale Sitz der Uno, Wmo, WIPO und einigen anderen Organisationen. Darüber hinaus gilt Genf als drittteuerste Stadt auf der Welt nach Tokio und hinter Zürich. Dennoch ist sie für Reisende von großer Bedeutung und immer einen Urlaub wert.

Booking.com

Unterkünfte in Genf

Genf ist eine teure Stadt, was sich häufig auch an den Unterkünften abspiegelt. Dennoch reisen jährlich Millionen Urlauber in den französischen Teil der Schweiz. Günstige Hotels sind in Genf „Mangelware“, aber dennoch vor Ort vorzufinden. Während viele noble Hotelanlagen anzutreffen sind. Ferienwohnungen haben einen besonderen Reiz in Genf, um größere Gruppenreisen unterzubringen, sowie die günstige Selbstverpflegung in Betracht zu ziehen. Kleine Hostels gelten ebenfalls als preiswert und sind zu empfehlen.

Sehenswürdigkeiten in Genf

Auf der Genfer Promenade „Du Lac“ befindet sich die bekannteste Sehenswürdigkeit in Genf „Blumenuhr“. Zwischen Blumenbeeten befindet sich das Zeigewerk und versetzt die Urlauber in einem erstaunten Zustand. ‘Die Blumenuhr befindet sich zudem nicht weit vom beliebten englischen Park entfernt, wo Urlauber ein wenig entspannen können. Der Sitz der Vereinten Nationen der Völkerpalast ist ebenfalls ein bedeutendes Wahrzeichen der schweizerischen Stadt mit französischen Wurzeln. Das gotische Gebäude der Maison Tavel aus dem Jahre 1303 ist dank des gleichnamigen Museums ein gelungenes Ausflugsziel, um alte mittelalterliche Artefakte zu besichtigen.Genf ist vorwiegend weltweit wegen seinem wahren Wahrzeichen der Fontäne namens Jet d'eau bekannt. Selbstverständlich darf auch dieses Ziel bei einer Reise nach Genf nicht fehlen.

Mentalität der Einwohner von Genf

Genfer sind sehr international verankert. So sprechen sie als Landessprache französisch, aber viele Brocken Deutsch oder Italienisch sind den Einwohnern der zweitgrößten Stadt der Schweiz ebenso bekannt. Sie sind sehr arbeitsfreudig und freundlich. Touristen fällt schnell auf, dass Genfer sehr eigenwillig erscheinen, das liegt jedoch eher daran, dass sie äußerst schüchtern sind. Ihr hilfsbereites Wesen fällt jedoch immer auf, was die Genfer auszeichnet.

Klimabedingungen in Genf

Von Mai bis September herrschen in Genf zwischen 8°C bis 13°C. Die Höchsttemperaturen liegen im Durchschnitt bei 18,4°C bis 25°C. Während die Monate ab Oktober bis März deutlich kühler sind und zwischen 6,6°C bis -2°C aufweisen.

Booking.com

Küche und Restaurants in Genf

Genf bietet eine Vielzahl an einheimischen Restaurants sowie Restaurants mit exotischer Note. Das „Leopard Room“ bietet beispielsweise genau diese exotische Küche, die gerade angesprochen wurde. Ein großer Kamin erzeugt romantische sowie bequeme Stimmung und auch die köstlichen Desserts sind in Genf bekannt. Während das Restaurant „Lion d'Or“ für die nationale Küche verantwortlich ist. Die italienische Küche findet sich im Genfer Restaurant „Le Jardin“ wieder.
Selbst die russische Küche darf in Genf natürlich nicht fehlen und findet sich im Restaurant „Le Francis“ wieder. Genf lädt all seine Urlauber auf eine köstliche Reise durch die Vielfältigkeiten dieser Welt ein. Neben zahlreichen Restaurants dürfen kleinere Imbisse, Lokalitäten wie Cocktailbar mit leckeren Speisen ebenfalls in Genf nicht fehlen. Gourmets werden begeistert sein.

Reisetipps - Städtereisen

Reisetipp: Berlin
Reisetipp: St. Pölten
Reisetipp: New Orleans
Reisetipp: Sydney
Reisetipp: Dresden
Reisetipp: Genf
Reisetipp: New York
Reisetipp: Den Haag
Reisetipp: Paris
Reisetipp: Peking
Reisetipp: San Francisco
Reisetipp: Lissabon
Reisetipp: Rijeka
Reisetipp: Dubai
Reisetipp: Kairo
Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste anzubieten und Zugriffe zu analysieren. Deine IP-Adresse und dein User-Agent werden zusammen mit Messwerten zur Leistung und Sicherheit für Google freigegeben. So können Nutzungsstatistiken generiert, Missbrauchsfälle erkannt und behoben sowie die Qualität des Dienstes gewährleistet werden. Mehr Infos zum Datenschutz und der Cookies.