Sydney – die größte Stadt Australiens

Der australische Bundesstaat New South Wales beheimatet die größte Stadt Australiens, Sydney. Fälschlicherweise glauben viele Urlauber, dass Sydney aufgrund ihrer Größe und der regelmäßigen Medienpräsenz die Hauptstadt des australischen Landes ist, aber diese lautet Canberra. Sydney gilt nur als Wahrzeichen dank seines Opern Hauses. Darüber hinaus ist die 4,6 Millionen Einwohnerstadt eines der wichtigsten Zentren für Wirtschaft, Kultur sowie den Tourismus in Australien.

Booking.com

Unterkünfte in Sydney

Mehr als 200 Hotels befinden sich in Sidney, der größten Stadt Australiens. Unter ihnen sind viele Familienhotels wie das Medina Grand Sydney, ein vier Sterne Hotel, welches vorwiegend auf Familien mit Kindern ausgelegt ist. Günstige Hostels wie das Dlux Hostel bieten gemeinschafts sowie private Unterkünfte zu kleinen Preisen und entspricht dem Komfort eines drei bis vier Sterne Hotels. Alle Anlagen sind als Unterkünfte ideal zu empfehlen, um vor Ort günstig sowie komfortable unterzukommen. Wer es ein wenig privatisierter mag, könnte den Campingplatz oder eine Ferienwohnung vorziehen.

Sehenswürdigkeiten in Sydney

Das Wahrzeichen von Sydney ist ganz klar das muschelförmige Opern Haus. Als schneeweiße Muschel getarnt befindet sich im Inneren eines der modernsten Opernhäuser der Welt. Während die Harbor Bridge, die Hafenbrücke, bei Nacht in Sydney in einem glanzvollen Licht erstrahlt. Ein Garten der Freundschaft existiert im Großstadtleben von Sydney und beruhigt die Seele. Dieses Meisterwerk der frischen Luft und Natur wurde von Chinesen erbaut. Im Süden der City befindet sich das chinesische Viertel, auch China Town genannt. Hier sind Restaurants und asiatische Kultur inmitten der australischen Großstadt versprochen sowie sicherlich ein Besuch wert. Der Zoo „Taronga Zoo“ gehört auf den Besucherzielen ebenso ganz nach oben, denn hier warten die einheimischen Tiere und Pflanzen auf ihre Besucher.

Mentalität der Leute in Sydney

Die Einwohner von Sydney haben einen klaren Blick auf die wesentlichen Dinge des Lebens. Sie arbeiten viel und hart, weil sie wissen, dass ohne Geld in dieser Welt und im kostspieligen Australien kein vorankommen ist. Dabei achten sie stets auf ihren Humor und ein freundliches Wesen. Sie möchten den Urlaubern mit ihrer Hilfsbereitschaft und dem witzigen Charme eine unvergessliche Zeit am Ende der Welt bereiten.

Klimabedingungen in Sydney

Australien ist durch seine Lage am anderen Ende der Welt harten Witterungen ausgesetzt. Die Sommer liegen meist im Durchschnitt bei 10°C bis 30°C Höchsttemperatur. Während die Winter unter Umständen heiß, aber auch bibbernd kalt sein können. Schneefall gibt es hier eher selten bis hin zu gar nicht. Eher sind heiße Tage auch im Winter garantiert. Zudem ist Australien Tsunamis sowie Erdbeben ausgesetzt. Hier ist allerdings zu sagen, dass die Australier bestens auf diese Ereignisse vorbereitet sind.

Booking.com

Küche und Restaurants in Sydney

Sydney bietet eine Mischung aus kulinarischen Köstlichkeiten der fernen asiatischen Küche sowie exotische Speisen aus der Heimat. Klassische britische Einflüsse durch die ehemalige Besetzung der Briten sind noch heute in der australischen Küche festzustellen. Meeresprodukte werden durch die direkte Anbindung an das Meer selbstverständlich auch geboten. Fisch- und Fleischgerichte gehören zum australischen Alltag einfach dazu. Krokodilbraten, Süßwasserauster, Krabben oder blaue Krabbe – all das sind Speisen, die es in keinem anderen Land zu verköstigen gibt.

Reisetipps - Städtereisen

Reisetipp: Berlin
Reisetipp: St. Pölten
Reisetipp: New Orleans
Reisetipp: Sydney
Reisetipp: Dresden
Reisetipp: Genf
Reisetipp: New York
Reisetipp: Den Haag
Reisetipp: Paris
Reisetipp: Peking
Reisetipp: San Francisco
Reisetipp: Lissabon
Reisetipp: Rijeka
Reisetipp: Dubai
Reisetipp: Kairo
Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste anzubieten und Zugriffe zu analysieren. Deine IP-Adresse und dein User-Agent werden zusammen mit Messwerten zur Leistung und Sicherheit für Google freigegeben. So können Nutzungsstatistiken generiert, Missbrauchsfälle erkannt und behoben sowie die Qualität des Dienstes gewährleistet werden. Mehr Infos zum Datenschutz und der Cookies.