Lissabon – die Perle Portugals

Lissabon ist die Hauptstadt von Portugal. Die Stadt liegt ganz im Südwesten von Europa an der Atlantikküste. Lissabon ist die größte Stadt in Portugal und wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes. Die Stadt liegt auf 7 Hügeln, wenn die kleinen Erhebungen nicht mitgerechnet werden. Der Tourismus in der Stadt ist nicht nur in den heißen Sommermonaten recht hoch. Viele historische Sehenswürdigkeiten im Stadtgebiet erzählen die Geschichte, die etwa 1000 vor Christus begann. 

Booking.com

Bauwerke in Lissabon

Die Festung Castello de Sao Jorge thront hoch über der Stadt Lissabon. Das gesamte Gelände umfasst etwa 6000 m². Dabei können Sie einen Blick auf die Burgruine werfen, die bei dem Erdbeben 1755 zerstört wurde. Teile der Türme der Burg sind noch zu sehen, Wachposten und auch der Burggraben. Im Jahr 1938 wurde die Festung erst aufwendig saniert. Um zur Festung zu gelangen, müssen Sie die steil ansteigenden Treppen zurücklegen. Entschädigen wird Sie aber der Blick, den Sie von hier über die Stadt haben.

Der Torre de Belém ist eines der Wahrzeichen der Stadt Lissabon. Er ist zwischen 1515 und 1521 im manuelinischen Stil von König Manuel I gebaut. Er diente dabei weniger der Verteidigung, sondern vielmehr der Orientierung. Die heimkehrenden Seefahrer sollten dem Turm folgen, der lange Jahre auf einer kleinen Insel vor der Stadt stand. Danach wurde er als Leuchtturm genutzt, heute ist er mit dem Festland fast verbunden. Damit Sie zum Torre gelangen, können Sie den kleinen Steg nutzen. Auf einer Höhe von 35 Metern ist eine Aussichtsplattform errichtet worden, von wo aus Sie weit auf das Meer hinaus sehen können.

Auch das Mosteiro dos Jerónimos gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das Hieronymitenkloster, wie es übersetzt heißt, ist zwischen 1501 und 1601 erbaut worden. Bis 1705 wurden zahlreiche Mitglieder der königlichen Familie im Kloster begraben. Das Bauwerk ist etwa 300 Meter lang, es kommt erst besonders durch den vor dem Kloster angelegten Park zur Geltung. Das Marinemuseum und das Archäologische Museum befinden sich heute in den Seitenflügeln des Klostergebäudes.

Stadtgliederung Lissabon

Seit 2013 und nach langen Diskussionen ist Lissabon in 24 Stadtgemeinden gegliedert. Belém ist ein Stadtteil, der im Westen von Lissabon liegt. Der Stadtteil ist reich an historischen Sehenswürdigkeiten, während es in der Innenstadt nur wenige gibt, die älter als 1755 sind. In diesem Jahr zerstörte ein Beben viele historische Bauwerke, Belém blieb nahezu unversehrt. Mit dem Torre de Belém ist auch ein Teil des UNESCO-Weltkulturerbes im Stadtteil vertreten. Belém ist auch bei den Einheimischen sehr beliebt, die den Strand gerne nutzen.
Benfica ist ein grüner Stadtteil in Lissabon. Während in den 50-er und 60-er Jahren ein rasanter Bevölkerungszuwachs verzeichnet wurde, ist dieser in den letzten Jahren rückläufig. Viele ältere Menschen leben hier, die jüngeren zieht es eher ins Zentrum von Lissabon.  

Anreise nach Lissabon

Die Anreise nach Lissabon ist über den internationalen Flughafen Portela bequem und einfach. Er liegt in 7km Entfernung zum Stadtzentrum, die per Shuttle zurückgelegt werden können. Von Deutschland aus ist die Anfahrt mit dem Zug nicht zu empfehlen, direkte Verbindungen gibt es nicht. Mehrmals müssten Sie umsteigen, sodass sich die Fahrt in die Länge zieht. Wenn Sie mit dem Auto anreisen und über die Autobahnen in Portugal schnell ans Ziel kommen möchten, dürfen Sie die hohen Mautgebühren nicht außer Acht lassen. 

Lissabon – die Museumsstadt

Die Dichte der Museen in der Stadt Lissabon ist schon erstaunlich. Sie haben also viele Möglichkeiten in Lissabon etwas zu entdecken. Das Nationalmuseum für antike Kunst beherbergt zahlreiche Kunstschätze. Das Gebäude stammt schon aus dem 17. Jahrhundert und nicht nur das macht es zu einem der wichtigsten Museen in Portugal. Schwerpunkt der Sammlung ist das Thema der portugiesischen Künstler. So sind zahlreiche nationale Künstler aktiv in der Gemäldesammlung vertreten. Aber auch internationale namhafte Künstler, wie Dürer oder Hohlbein haben ihre Werke in diesem Museum untergebracht. Zu diesem Museum gehört auch das Museum der modernen Kunst, welches sich aber in einem anderen Gebäude untergebracht ist. In diesem finden Sie dann Stücke von Picasso und Chagall. Seit der Eröffnung im Jahr 2007 gehörte es schnell zu den 50 meistbesuchten Museen auf der ganzen Welt. 

Booking.com

Portugiesische Küche in Lissabon

Casa da Comida ist ein Feinschmecker – Restaurant mit besonderer Atmosphäre in Lissabon. Geboten bekommen Sie hier exzellente portugiesische Küche auf einem hohen Niveau. An warmen Tagen können Sie den wunderbar angelegten Garten bewundern. Seit mehr als 35 Jahren besteht das Restaurant nun schon in Lissabon, was für die schnelllebige Stadt sehr gut ist. Der typische portugiesische Eintopf mit Fleisch und Gemüse kostet 17,00 Euro. Im gesamten Stadtgebiet liegen zahlreiche kleine Cafés und Bistros, in denen Sie zwischendurch einen Happen essen können und dafür nicht so viel Geld zahlen müssen. 

Reisetipps - Städtereisen

Reisetipp: Berlin
Reisetipp: St. Pölten
Reisetipp: New Orleans
Reisetipp: Sydney
Reisetipp: Dresden
Reisetipp: Genf
Reisetipp: New York
Reisetipp: Den Haag
Reisetipp: Paris
Reisetipp: Peking
Reisetipp: San Francisco
Reisetipp: Lissabon
Reisetipp: Rijeka
Reisetipp: Dubai
Reisetipp: Kairo
Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste anzubieten und Zugriffe zu analysieren. Deine IP-Adresse und dein User-Agent werden zusammen mit Messwerten zur Leistung und Sicherheit für Google freigegeben. So können Nutzungsstatistiken generiert, Missbrauchsfälle erkannt und behoben sowie die Qualität des Dienstes gewährleistet werden. Mehr Infos zum Datenschutz und der Cookies.